Freitag, 25. Dezember 2015

Rezension "Thoughtful"

Titel: Thoughtful - Du gehörst zu mir
Autorin: S.C. Stephens
Verlag: Goldmann
Erschienen am: 16.11.2015
Preis: 9,99€ [D] / 10,30€ [A]


Inhalt:

... nun die Geschichte aus Kellan Kyles Sicht.

Kellan Kyles Leben ist die Bühne – nur durch Musik, seine Band und zahllose One-Night-Stands mit verliebten Groupies kann er seine düstere Vergangenheit vergessen. Bis zu dem Tag, da Kiera alles verändert. Sie berührt etwas in Kellan, das seine sorgsam errichteten Mauern bröckeln lässt. Doch sie ist mit seinem besten Freund zusammen, und Kellan weiß, er muss die Finger von ihr lassen. Und er weiß auch, dass die süße, smarte Kiera sich nie zu ihm hingezogen fühlen würde. Oder doch?


Autorin:
{Text aus dem Buch übernommen}

S.C. Stephens lebt mit ihren zwei Kindern im wunderschönen Pazifischen Nordwesten Amerikas. Mit ihrem Debut "Thoughtless" feierte sie in ihrem Heimatland einen sensationellen Bestsellererfolg und eroberte auch mit den Folgebänden der Serie die Leserherzen im Sturm.


Meinung:

Ganz ehrlich... besser als aus Kieras Sicht!
Kellans Art und seine Absichten kamen so viel deutlicher rüber, man konnte ihn verstehen und seine Kindheit "miterleben".
Seine Gedanken waren geordneter und viel sortierter als Kieras "Wirrwarr" aus Gefühlen. Das Beste daran war, dass ich auch Kiera mit ganz anderen Augen gesehen habe und dadurch war sie mir so viel sympathischer. Also Erfolg auf ganzer Linie👍


Fazit:

❤❤❤❤💔/❤❤❤❤❤


Rezension "Together Forever - Total verliebt"

Titel: Together Forever - Total verliebt
Autorin: Monica Murphy
Verlag: Heyne
Erschienen am: 14.04.2015
Preis: 8,99€ [D] / 9,30€ [A]


Inhalt:

Ich bin die Freundin von Drew Callahan, College-Football-Legende und Traumtyp. Er ist schön, lieb – und trägt noch mehr Geheimnisse mit sich herum als ich. Er hat mich zu einem Teil seines Lebens gemacht, in dem alles nur Schein ist und jeder mich irgendwie hasst. Und wie es aussieht, will ihn jede haben. Aber er hat nur eins im Kopf: mich. Ich weiß nicht, was ich noch glauben soll. Das Einzige, was ich weiß: Drew braucht mich. Und ich will für ihn da sein. Für immer.


Autorin:
{Text aus dem Buch übernommen}

Die New York Times-, USA Today- und internationale Bestseller-Autorin Monica Murphy stammt aus Kalifornien. Sie lebt dort im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf. Wenn sie nicht gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist mit ihrer Familie.


Meinung:

ђєгzzєггєißєnd sςђön
Die Geschichte wird aus zwei verschiedenen Sichten erzählt, einmal die von Drew und einmal von Fable. Beide waren gleichermaßen berührend und toll geschrieben. Beide Charaktere waren lustig, abwechslungsreich, aber auch teilweise impulsiv.
Drews Geschichte hat mich sehr mitgenommen und lässt sicher niemanden unbeteiligt.
Ich werde ganz bestimmt auch die nächsten Teile lesen und bin schon sehr gespannt.


Fazit:

❤❤❤❤/❤❤❤❤❤


Rezension "Winterglück"

Titel: Winterglück
Autorin: Debbie Macomber
Verlag: blanvalet
Erschienen am: 19.10.2015
Preis: 9,99€ [D] / 10,30€ [A]


Inhalt:

Nach einem schweren Schicksalsschlag beschließt Jo Marie Rose, noch einmal neu zu beginnen um endlich ihren Frieden zu finden. Sie zieht in das beschauliche Küstenörtchen Cedar Cove und eröffnet ein gemütliches kleines Bed&Breakfast – das Rose Harbor Inn. Bald schon kann sie ihre ersten Gäste begrüßen, die beide aus Cedar Cove stammen – Abby Kincaid und Joshua Weaver. Dass beide nicht ganz freiwillig in ihre Heimatstadt zurückkehrten, merkt Jo Marie sehr schnell. Ein turbulentes Wochenende steht ihnen bevor, doch am Ende schöpfen alle drei neue Hoffnung für die Zukunft …


Autorin:
{ Text aus dem Buch übernommen }

Debbie Macomber, Spitzen-Bestseller-Autorin, ist eine der beliebtesten zeitgenössischen Schriftstellerinnen mit mehr als 170 Millionen verkauften Büchern weltweit. In ihren Romanen schreibt Macomber über Beziehungen, Familie und Freundschaft und erfreut ihre Leser mit Geschichten über Verständnis und Hoffnung. Macombers Romane hielten sich über 750 Wochen auf der New-York-Times-Bestsellerliste. Acht von zehn Romanen landeten sogar auf dem ersten Platz.


Meinung:

Ich fand das Buch nicht schlecht. Ich konnte mich ziemlich schnell in die Geschichte einfinden. Man kam etwas in Winter - Weihnachtsstimmung. Zudem konnte man sehr gut mit den Schicksalsschlägen der Protagonisten mitfühlen. Ein echt schönes Buch für zwischendurch, was einen auch nicht kalt lässt. Großes Lob😊


Fazit:

❤❤❤❤/❤❤❤❤❤


Sonntag, 20. Dezember 2015

Rezension "Bis ans Ende der Geschichte"

Titel: Bis ans Ende der Geschichte
Autorin: Jodi Picoult
Verlag: C. Bertelsmann
Erschienen am: 31.08.2015
Preis: 19,99€ [D] / 20,60€ [A]


Inhalt:

Sage Singer ist eine junge Bäckerin. Sie hat ihre Mutter bei einem Autounfall verloren und fühlt sich schuldig, weil sie den Wagen gelenkt hat. Um den Verlust zu verarbeiten, nimmt sie an einer Trauergruppe teil. Dort lernt sie den 90jährigen Josef Weber kennen. Trotz des großen Altersunterschieds haben Sage und Josef ein Gespür für die verdeckten Wunden des anderen, und es entwickelt sich eine ungewöhnliche Freundschaft. Als Josef ihr eines Tages ein lang verschwiegenes, entsetzliches Geheimnis verrät, bittet er Sage um einen schwerwiegenden Gefallen. Wenn sie einwilligt, hat das allerdings nicht nur moralische, sondern auch gesetzliche Konsequenzen. Sage steht vor einem moralischen Dilemma: Denn wo befindet sich die Grenze zwischen Hilfe und einem Vergehen, Strafe und Gerechtigkeit, Vergebung und Gnade?


Über die Autorin:

Jodi Picoult, geboren 1967 auf Long Island, New York, lebt heute nach ihrem Studium in Princeton und Harvard mit ihrem Mann und den drei Kindern in Hanover, New Hampshire. Sie gehört zu den faszinierendsten angelsächsischen Erzählern und besitzt die seltene Gabe, die Zerbrechlichkeit und Komplexität menschlicher Beziehungen in ihren Romanen festhalten zu können. 2003 wurde sie mit dem New England Book Award ausgezeichnet. Zuletzt erschienen auf deutsch mit großem Erfolg ihre Romane »Beim Leben meiner Schwester« und die »Die Wahrheit meines Vaters«.


Meine Meinung:

~sσεтωαs ηεηηε ιcн вυcн~
Ich habe geweint, gelacht, war wütend und glücklich.
Aber beginnen wir von vorne :D
Die Geschichte beinhaltet mehrere Perspektiven, bzw. Geschichten, die für die Hauptstory von großer Bedeutung sind. Das hört sich vielleicht ein bisschen verwirrend an, ist es aber nicht.😉
Mich persönlich hat die Geschichte von Minka am meisten berührt und wer es gelesen hat kann mir da auch sicherlich zustimmen. Es war alles vollkommen aufschlussreich und vorallem wurde man nachdenklich. Man hat sehr viel geschichtliches auch erfahren, ich möchte aber nicht zu viel verraten😏
Ich kann es auf jeden Fall jedem ans Herz legen. Jodi Picoult hat -wieder einmal- bewiesen, was für eine Meisterin im Schreiben sie ist. 


Fazit:

Perfekt!
❤❤❤❤❤/❤❤❤❤❤


Donnerstag, 10. Dezember 2015

Rezension "Oma packt aus"

Titel: Oma packt aus
Autorin: Brigitte Kanitz
Verlag: blanvalet
Erschienen am: 17.06.2013
Preis: 8,99€ [D] / 9,30€ [A]


Inhalt

Was ist schlimmer als eine verrückte Familie? Zwei!

Seit die perfekt gestylte Großstadtpflanze Nele in die Lüneburger Heide und in den Schoß ihrer Familie zurückgekehrt ist, überschlagen sich die Ereignisse. Kaum wird ein Geheimnis gelüftet, schon sitzt Nele samt Oma, Großtante und der riesigen Dogge Rüdiger im VW-Bus auf dem Weg nach Süditalien. Einzig ihr Liebster Paul glänzt durch Abwesenheit. Doch zum Glück ist sie bald viel zu beschäftigt, um sich darüber Gedanken zu machen: Während sie versucht, eine verzwickte Geschichte aufzuklären, überfrisst sich Rüdiger an Tiramisu, und Oma zwingt den Dorfarzt mit dem Küchenmesser zur Notbehandlung …


Autorin
{Text aus dem Buch übernommen}

Brigitte Kanitz, Jahrgang 1957, hat nach ihrem Abitur in Hamburg viele Jahre in Uelzen und Lüneburg als Lokalredakteurin gearbeitet. Die Heide und ihre Menschen hat sie dabei von Grund auf kennen- und lieben gelernt. Sie tanzte auf Schützenfesten, interviewte Heideköniginnen, begleitete einen Schäfer mit seinen Heidschnucken über die lilarote Landschaft und trabte mit der berittenen Polizei durch den Naturschutzpark rund um Wilsede. Inzwischen lebt und schreibt sie in Italien.


Meinung

Meiner Meinung nach, war es typisch zweiter Teil. Der erste Teil war unterhaltsam, tiefgründig und lustig. Das war dieser teilweise auch, aber es fehlte die Überzeugung. Ich fand viele Scenen etwas übertrieben, aber trotzdem habe ich auch hier wieder viel gelacht. Leider ist aber der Hintergrund für die Reise nach Italien etwas hinters Licht gefallen. Dennoch gefällt mir der Schreibstil von Brigitte Kanitz generell sehr gut, also wer noch nichts von ihr gelesen hat, sollte dies unbedingt mal tun.


Fazit

❤❤❤💔 /  ❤❤❤❤❤


Mittwoch, 9. Dezember 2015

Rezension "Wie zwei alte Schachteln einmal versehentlich die Welt retteten"

Titel: Wie zwei alte Schachteln einmal versehentlich die Welt retteten
Autor: Enzo Fileno Carabba
Verlag: btb
Erschienen am: 12.05.2014
Preis: 8,99€ [D] / 9,30€ [A]


Inhalt:

Seit Jahrzehnten bewohnen Giulia und Camilla, zwei Damen von edler Geburt und antiker Schönheit, einen alten und zugegebenermaßen ziemlich heruntergekommenen Palazzo im schönen Florenz. Die beiden haben es sich bequem gemacht zwischen allerlei Antiquitäten und sonstigem Plunder und verlassen das Haus nur noch selten. Warum sollten sie auch, denn Emiliano, der unverschämte Feinkosthändler, versorgt sie mit überteuerten Lebensmitteln, und Piero, ja Piero, versorgt sie seit Jahr und Tag mit ein bisschen Koks, das die Damen nachmittags zum Tee zu nehmen pflegen. Denn ein bisschen Spaß sei im Leben ja wohl noch erlaubt. Als jedoch Piero eines Tages nicht mehr auftaucht, sehen sich die beiden gezwungen, das erste Mal seit langer Zeit wieder einen Fuß vor die Haustür zu setzen. Ein Entschluss mit weitreichenden Konsequenzen …


Autor:
{Text aus dem Buch übernommen}

Enzo Fileno Carabba, geboren 1966 in Florenz, ist Autor zahlreicher Romane und Erzählungen. 1992 wurde er mit dem renommierten Premio Calvino ausgezeichnet.


Meinung:

Das Buch hatte eine ziemlich bezaubernde Wirkung. Es war nicht schlecht geschrieben, aber an einigen Stellen noch nicht so ganz nachvollziehbar, also es gab zu viele Situationen wo man als Leser nicht ganz verstehen konnte, worum es eigentlich ging. Auch der Stand der Protagonistinnen wurde mir nie ganz deutlich, weil es einfach nicht deutlich beschrieben wurde. Zudem konnte ich mit Giulia und Camilla als Persönlichkeiten nicht viel anfangen. Schade eigentlich, aber für zwischendurch ein ganz nettes Buch😊


Fazit:

Bitte beachtet kurz einmal diese Coverschönheit😍

❤❤❤/❤❤❤❤❤